SV Nordweil 1923 e.V.

SG N/W wird in Weisweil unter Wert mit 1:4 geschlagen

Punktspiel am 08.09.2013

FC Weisweil - SG Nordweil/Wagenstadt I 4:1 (3:0)

Aufstellung:

Julian Ams; Julian Kern, Marek Nowicki, Timo Stalf, Julian Schmidt; Nico Scheerer (ab 46. Min. Marco Herrmann), Dawid Zoglowek (ab 70. Min. Kevin Wacker); Jochen Götz, Manuel Bührer (ab 75. Min. Andreas Huss), Kai Hensle; Theo Brand;

Reserve: Manuel Grafmüller (Ersatztorwart);

Ein ganz seltsames Spiel bekamen die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Sonntag in Weisweil geboten. Die SG agierte von Beginn an dominant und zeigte teilweise sehr ansehnliche Angriffe, welche auch immer wieder zu Torchancen führten. Die sehr defensiv eingestellten Gastgeber hingegen spielten sehr körperbetont und kompromisslos in den Zweikämpfen. Völlig überraschend fiel in der 20. Minute dann aber das 1:0 für den FCW durch einen sehenswerten Distanzschuss von Christian Fischer. Die Hausherren waren das erste Mal überhaupt vor dem Kasten von SG-Torhüter Julian Ams aufgetaucht. Die SG zeigte sich jedoch nicht geschockt und spielte weiter munter nach vorne und hatte durch Manuel Bührer gleich die große Chance zum Ausgleich, doch leider scheiterte er am starken FCW-Keeper Tornow. In der 30. Minute führte dann ein kapitaler Abwehrfehler der SG dazu, dass der FC Weisweil mit seinem zweiten Torschuss das 2:0 erzielte. Torschütze war Norman Wütschke, der sich in dieser Szene so schwer verletzte, dass er danach ausgewechselt werden musste. Ihm wünschen wir an dieser Stelle baldige Genesung. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt und es kam noch schlimmer für die SG. Der dritte Torschuss der Gastgeber wurde in der 38. Minute abgegeben. Wieder war es Christian Fischer, und wieder landete das Leder unhaltbar im Netz von Julian Ams, welcher einem fast Leid tun konnte, bestand doch seine Aufgabe bis dato allein daraus, 3 Bälle aus dem Netz zu holen. Die SG gab sich jedoch nicht auf und hätte durch Jochen Götz zwingend noch vor der Pause auf 1:3 herankommen müssen, doch wieder hatte Jochen Tornow etwas dagegen. Ganz dick erwischte es die SG dann unmittelbar vor dem Pausenpfiff. In dieser Szene lag der junge Schiedsrichter völlig daneben. Jochen Götz, der bereits für ein Allerweltsfoul eine völlig überzogene gelbe Karte gesehen hatte, sah für ein harmloses Scharmützel mit einem Weisweiler Gegenspieler plötzlich erneut die gelbe Karte. Der Schiedsrichter erschrak mindestens genauso wie die Zuschauer und Akteure auf dem Feld, als er registrierte, dass dieser vorschnelle Griff zum Karton einen Platzverweis zur Folge hat. So musste die SG die zweiten 45 Minuten mit einem 0:3 Rückstand und in numerischer Unterzahl bestreiten. Was die SG jedoch trotz dieser Handicaps im zweiten Spielabschnitt bot macht absolut Hoffnung für die kommenden Aufgaben. Man war nämlich weiterhin das tonangebende Team und man hatte teilweise das Gefühl die Bühlerelf würde in Überzahl agieren. Zwar boten sich nun auch den Hausherren zunehmend Chancen über Konter den Sack endgültig zuzumachen, doch unter dem Strich ließ man nicht allzu viel zu. Ein wenig Spannung keimte in der 70. Minute auf. Kai Hensle wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Manuel Bührer verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:3. Man versuchte nun Alles um nochmals den Anschluss zu schaffen, doch merkte man nun auch, dass die Kräfte langsam schwanden. In der 83. Minute machte schließlich Stefan Flamm mit dem 4:1 alles klar. Am Ende stand im zweiten Auswärtsspiel erneut eine 1:4 Schlappe, und auch dieses Mal spiegelte das Ergebnis keineswegs den Spielverlauf wider. Nichts desto trotz muss die SG schleunigst den Hebel umlegen und wieder effektiver agieren. Man belohnt sich schlichtweg zu wenig für den hohen Aufwand den man betreibt, und zudem macht man dem Gegner das Toreschießen ab und an doch zu einfach. In einer Woche wird die Aufgabe jedoch nicht einfacher, kommt doch mit der SG Freiamt/Ottoschwanden einer der Meisterschaftsfavoriten nach Wagenstadt.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

SG NoWa Online Shop

Facebook