SV Nordweil 1923 e.V.

SG scheitert im Pokal nach Elfmeterschießen

 

Pokalspiel am 25.07.2021


SG Nordweil/Wagenstadt I – FC Bad Krozinngen 3:5 n.E. (2:2 (2:0))

Aufstellung:
Pascal Reiner; Tom Götz (ab 111. Min. Tobias Enghauser), Timo Blattmann, Daniel Reiner, Nico Levis; Fabian Schätzle; Jonas Bühler, Nico Scheerer, Jochen Diebold (ab 65. Min. Nico Merta), Nicolas Gärtner (ab 86. Min. Daniel Wujan); Jochen Götz (ab 116. Min. Marco Herrmann);

In der Qualifikation zur ersten Hauptrunde des südbadischen Verbandspokals empfing die SG den Landesligakonkurrenten aus Bad Krozingen. Personell sah es zwar nicht allzu gut aus, fehlten doch gleich 7 Akteure aus dem Landesligakader, und dennoch konnte das Trainerteam eine schlagkräftige Truppe aufbieten, welche, um es vorwegzunehmen, eine sehr ansprechende Leistung bot. Zwar hatten die Gäste zunächst etwas mehr vom Spiel, jedoch ließ die sehr aufmerksame SG-Defensive kaum einmal eine Chance zu. In der 15. Minute brachte schließlich Jochen Götz die SG in Führung, nachdem der stark agierende Nicolas Gärtner den Ball schön quergelegt hatte. Die SG nun das bessere Team und so brachte man die Krozinger Defensive immer wieder in Bedrängnis. In der 28. Minute schließlich das 2:0, erneut durch Jochen Götz, dieses Mal kam die Vorarbeit von Jochen Diebold. Bis zur Pause hatte die SG die Partie im Griff und hätte gar höher führen können, während die Gäste kaum einmal zu einer Chance kamen. Nach dem Seitenwechsel nahm der FCK dann jedoch das Heft des Handelns in die eigene Hand. Man drängte nun auf den Anschlusstreffer, jedoch stand die SG-Defensive um Daniel Reiner und Timo Blattmann weiterhin sehr gut und so drohte aus dem Spiel heraus kaum Gefahr. Nicht von ungefähr musste in der 53. Minute ein Foulelfmeter herhalten um auf 1:2 zu verkürzen. Ärgerlich aus SG-Sicht, dass diese Strafstoßentscheidung doch sehr umstritten war. In der Folge drehte sich aber das Blatt und die SG war wieder das bessere weil deutlich gefährlichere Team. Man sah nun einige teilweise sehr gute Gelegenheiten um auf 3:1 zu erhöhen, jedoch ging man mit diesen leider zu fahrlässig um. In der 80. Minute sollte sich dies dann rächen. FCK-Co-Trainer und Ex-Profi Andreas Glockner drosch einen Freistoß aus 30 Metern humorlos in den Winkel. Ein toller Treffer, wenngleich er den Spielverlauf ein wenig auf den Kopf stellte. Bis zum Schlusspfiff blieb es beim Remis und so musste eine Verlängerung her. In dieser merkte man dann beiden Mannschaften an, dass die Kräfte nach und nach schwanden. Auch schien kein Team mehr ins Risiko gehen zu wollen und so steuerte man schnurstracks auf das Elfmeterschießen zu. In der allerletzten Minute dann noch eine rote Karte für SG-Abwehrchef Daniel Reiner, für eine heftiges Einsteigen am Mittelkreis, und dennoch war die Entscheidung sicherlich etwas hart. Im Elfmeterschießen konnte Jonas Bühler die SG zunächst in Führung bringen. Als dann aber den drei nächsten SG-Schützen die Nerven versagten, während die Gäste jeweils verwandeln konnten, war das nächste frühe Pokalaus der SG NoWa perfekt. Schade – da war definitiv mehr drin, und dennoch konnte man mit der Leistung durchaus zufrieden sein. Die Form scheint zu passen und so kann man positiv in die letzten beiden Vorbereitungswochen gehen, ehe am 7. August der Saisonstart gegen den FC Wittlingen ansteht. Das letzte Testspiel steht am kommenden Freitag an, wenn um 18.45 Uhr der Verbandsligist SV Endingen in Wagenstadt antritt.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

SG NoWa Online Shop

Facebook