SV Nordweil 1923 e.V.

Trotz couragiertem Auftritt leider keine Punkte für die SG beim Tabellenführer

 

Punktspiel am 16.10.2021

 

FSV Rheinfelden I - SG Nordweil/Wagenstadt I 2:0 (1:0)

 

Aufstellung:


Pascal Reiner; Tom Götz, Nico Levis, Daniel Reiner, Nico Merta (ab 72. Min. Nicolas Gärtner); Fabian Schätzle, Philipp Hensle; Jonas Bühler, Dawid Zoglowek (ab 80. Min. Jochen Diebold), Nico Scheerer; Jochen Götz (ab 65. Min. Moritz Winkler);
Reserve: Philipp Köchlin;

 

Die SG begann im Gastspiel beim Tabellenführer forsch. Man war präsent in den Zweikämpfen und zwang die Hausherren somit immer wieder zu Ballverlusten. Danach versuchte man stets schnell umzuschalten, leider misslang dann aber oft der letzte Pass oder es wurde die falsche Entscheidung getroffen. In einer 3:2 Situation wäre die Führung möglich gewesen, leider verpasste man es auch hier die Situation sauber zu Ende zu spielen. Auf der anderen Seite ließ man kaum etwas zu, lediglich in einer Situation musste SG-Keeper Reiner sein Können gegen FSV-Kapitän Stangl zeigen. In der 40. Minute dann ein schön vorgetragener Angriff der SG, Dawid Zoglowek drang in den Strafraum ein und wurde regelwidrig zu Fall gebracht. Leider blieb der fällige Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aus, der stattdessen dem SG-Spielmacher die gelbe Karte wegen einer vermeintlichen Schwalbe zeigte. Leider eine Fehlentscheidung zu Ungunsten der SG. Als die ersten 45 Minuten bereits abgelaufen war gab es dann einen etwas strittigen Freistoß für die Gastgeber von der linken Seite. Der Ball wurde an den langen Pfosten getreten wo Jason Cerimi, Neuzugang aus der U21 des FC Basel, aus spitzem Winkel per Kopfball traf. Leider ein sehr ungünstiger Zeitpunkt für ein Gegentor, und so ging die SG mit einem knappen Rückstand in die Kabine, obwohl man beim Tabellenführer das besser Team war. Nach dem Seitenwechsel fiel es der SG zusehends schwerer in Abschlusssituationen zu kommen. Jedoch erspielten sich auch die Mannen von Trainer Gottschling kaum Tormöglichkeiten. So war es nach etwa eine Stunde erneut eine Standardsituation die zum 2:0 führte. Dieses Mal kam der Ball von der rechten Seite herein und letztlich traf FSV-Abwehrrecke Julian Jäger zum 2:0, wiederrum durch einen Kopfball. In der Folge die SG bemüht. Man hatte ein starkes Spiel gezeigt und wollte nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Das Trainerteam brachte frische Kräfte, doch letztlich fehlte im letzten Drittel die Durchschlagskraft. Am Ende blieb es beim 2:0 für den FSV. Ein sicherlich etwas glücklicher Sieg, jedoch gewinnt man wenn man oben steht eben oft auch solche Spiele. Für die SG gilt es nun den Mund abzuputzen und am Sonntag wieder Alles daran zu setzen, im Heimspiel gegen die starke Elf des FSV Stegen, Punkte einzufahren. Am besten natürlich deren 3. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in Wagenstadt.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

SG NoWa Online Shop

Facebook