SV Nordweil 1923 e.V.

SG schlägt Bad Bellingen mit 5:2 und klettert auf Platz 5

 

Punktspiel am 19.09.2021

SG Nordweil/Wagenstadt I - VFR Bad Bellingen I 5:2 (2:2)

Aufstellung:

Pascal Reiner; Tom Götz, Tobias Enghauser (ab 46. Min. Kai Hensle, ab 77. Min. Moritz Winkler), Daniel Reiner, Nico Merta (ab 87. Min. Jan Heinze); Fabian Schätzle, Philipp Hensle; Jonas Bühler, Dawid Zoglowek (ab 85. Min. Jochen Diebold), Nicolas Gärtner; Nico Scheerer; Reserve: Philipp Köchlin;

Die SG startete gut in die Partie und war fest entschlossen den dritten Heimsieg in Folge einzufahren. In der 12. Minute konnte man dann auch verdientermaßen durch einen Treffer von Nico Scheerer in Führung gehen. Fast postwendend glichen jedoch die Gäste, nach einem schön vorgetragenen Angriff über den agilen Matthias Dold, durch Adrian Mouttet aus. Nun war der Faden bei der SG gerissen, und die Gäste zeigten fortan das klarerer und strukturiertere Spiel. In der 19. Minute dann auch der folgerichtige Führungstreffer für den VFR, erneut durch Mouttet. Die SG versuchte sich nun zurück ins Spiel zu kämpfen, jedoch kamen im letzten Drittel oft die Zuspiele nicht an, und so verpufften zahlreiche Angriffe. In der 42. Minute konnte dann aber Spielertrainer Jonas Bühler das 2:2 erzielen und so war zur Pause wieder Alles offen. Nach dem Wechsel riss die SG das Spiel an sich. Man zeigte nun den absoluten Willen die Punkte im Bleichtal zu behalten. In der 49. Minute drang Nico Scheerer in den Strafraum ein und wurde regelwidrig zu Fall gebracht. Jonas Bühler trat zum fälligen Elfmeter an und verwandelte souverän. Wichtig war, dass man sich nun nicht zurückzog, sondern auf das vierte Tor spielte. In der 64. Minute sollte es dann soweit sein. Nicolas Gärtner wurde von Spielmacher Dawid Zoglowek schön freigespielt und vollendete zum vorentscheidenden 4:2. In der Folge hatte die SG mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis nach oben zu schrauben. Den Schlusspunkt setzte in der 75. Minute Jonas Bühler nach einem Eckball mit seinem dritten Treffer des Tages. Am Ende blieb es beim Schlusspfiff der der souverän leitenden Sina Gieringer, bei einem 5:2 Heimsieg für die SG, welchen man sich aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit auch redlich verdient hatte. Durch diesen Dreier kletterte man auf Platz 5, und so kann man entspannt in die spielfreie Woche gehen. Weiter geht es für die Rot-Blauen am Samstag 02. Oktober, wenn man bei der starken Spvgg. Untermünstertal antreten muss.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

SG NoWa Online Shop

Facebook